BIETZ! Logo 2014

Das BIETZ! 2014 ist leider vorbei.

9 Tage lang waren fast 100 junge Leute aus den verschiedensten Regionen der Ephorie Leisnig-Oschatz, aber auch von anderen Ephorien und Kirchgemeinden beim Festival dabei.

Eine kleine Gruppe von 6 Leuten ist sogar zum BIETZ! gepilgert. Sie sind am Dienstag, den 12. August, von Borna bei Oschatz mit dem Bollerwagen „Maxi“ bis nach Pappendorf gelaufen.

Während der Tage konnte man GOTT kennenlernen, erleben, seine Nähe fühlen und ihn preisen. Dafür gab es viele verschiedene Angebote. So gab es Gemeinschaft beim Frühstück, der Stillen Zeit, bei Seminaren und Workshops, beim Volleyball, Fußball oder  Hockey, der Lobpreiszeit,  der BIETZ!-Time, bei Konzerten, am Lagerfeuer, im Bistro oder auch bei der Gute-Nacht-Runde. Man konnte Gott erleben und verinnerlichen.

Diese 9 Tage standen unter dem Thema: „VOLLKOMMENes verinnerLICHT“ und behandelten das „Vater unser“. Jeden Tag  gab es einen Teil des „Vater unser“ als Tagesthema. Mit diesen beschäftigten sich die Jugendlichen in der Bibelarbeit und am Abend in der BIETZ!-Time während der Predigt. Dort predigten verschiedenste Gast-Prediger und  die Band „Adlisch“ begleitete den Gottesdienst.

Außerdem wurde kurz vor dem Gottesdienst immer der BIETZ!-König ermittelt. Man konnte mittels Zettel mit seinem Namen ausgelost werden und musste dann gegen eine zweite Person in einem kleinen, lustigen Spiel antreten. Der Gewinner wurde dann zum Tageskönig und durfte bestimmte Vorzüge nutzen. Darunter zählte unter anderen, dass man einen bequemen Sessel zur BIETZ!-Time hatte, immer mit Frau/Herr König/in angesprochen werden sollte und beim Essen immer als erster dran war.

In den 9 Tagen gab es, wie im letzten Jahr, ein 24-Stunden-Gebet. Von Beginn, am Freitag um 15 Uhr, bis zum Ende, am Samstag 10 Uhr zum Gottesdienst, wurde rund um die Uhr in der Sakristei der Kirche Pappendorf gebetet. Dabei waren rund 70 verschiedene Personen beteiligt. Davon waren ca. 20 aus der Gemeinde bzw. von außerhalb. Die anderen ca. 50 Leute waren Teilnehmer und Mitarbeiter des BIETZ!. Außergewöhnlich war der große Andrang beim Beten. Seit Mittwochabend waren schon alle Zeiten des 24-Stunden-Gebetes ausgebucht. Da aber immer noch weiter Leute beten wollten, wurde ein 2. Gebetsraum im Turmzimmer der Kirche Pappendorf eingerichtet.

Jeden Tag gab es auch eine Tageszeitung, die BIETZ!-Today. Diese erschien immer nach dem Mittagessen und gab einen Rückblick auf den vergangenen Tag mit Bildern, einen Ausblick auf den aktuellen Tag mit Tagesplan, Workshops und Vorstellung von Bands und eine Vorschau auf den nächsten Tag mit Beschreibungen der Seminare / Bibelarbeiten. Außerdem wurden Sprüche und Witze der Teilnehmer sowie der Mitarbeiter abgedruckt. Es gab ein Quiz über die Dinge des Jahres 2014 und immer wieder Nützliches aber auch unnützes Wissen über verschiedenste Dinge.
Dafür haben sich zwei Mitarbeiter ab 22 Uhr vor den PC gesetzt und die Zeitung erstellt. Teilweise waren die Nächte recht kurz.

Zwei weitere Mitarbeiter haben aber gleich die Nacht zum Tag gemacht und haben auf die Teilnehmer nachts aufgepasst. Die Nachtwache hat sich auch um die Beter zum 24-Stunden-Gebet gekümmert und diejenigen geweckt. Sonst hätte wohl der ein oder andere seine Gebetszeit verpasst.

Alles in allem war das BIETZ! 2014 ein gesegnetes Festival, alle hatten viel Spaß, eine tolle Gemeinschaft, erlebnisreiche aber auch tiefsinnige Tage, wo man Gott erleben und spüren konnte.

Die Bilder des Festivals kannst du hier anschauen.

Im nächsten Jahr wird es wieder das BIETZ! geben.
Vom 7. bis zum 15. August heißt es dann wieder Herzlich Willkommen beim BIETZ! 2015 in Pappendorf.