-Stunden-Gebet! Gebetsraum

Auch dieses Jahr gab es wieder ein 24-Stunden-Gebet während des BIETZ!.

„Betet ohne Unterlass!“ schreibt Paulus in seinem ersten Brief nach Thessalonich. Warum die Heilige Schrift nicht beim Wort nehmen? Während unseres BIETZ! Festivals 2016 in Pappendorf gab es in der gesamten Zeit eine besetzte Gebetsstation geben, die jeweils nach einer Stunde abgelöst wird. 24 Stunden Gebet – von der Eröffnung bis zum Abschlussgottesdienst in der Sakristei der St. Wenzelskirche von Pappendorf.

Unser Herr hat verheißen, dass er Gebet segnet. Neben dem Glauben, dass Gott unübersehbar handeln wird, gibt es bereits die Erfahrung, dass solche Stunden für die einzelnen Beter selbst zu einem großen Segen werden. Man kann die Stunde Gebetswache unterschiedlich füllen. Es werden neben der Heiligen Schrift auch Zettel mit Gebetsanliegen in der Sakristei liegen. Dazu auch Liederbücher und eine Gitarre. Wem also danach ist, singend zu beten, der tue dies. Wer einen Abschnitt betend in der Schrift lesen möchte, kann dies ebenfalls tun usw.

Aus den Rückmeldungen der Beter der vergangenen Jahre können wir zum Aufsuchen der Sakristei nur ermutigen. Es ist eben ein Unterschied, ob man von zu Hause aus betet, wo die wenigsten sich eine volle Stunde durchgehend Zeit dafür nehmen oder ob man sich wirklich erst aufmachen muss. Nahezu durchgehend wurde bestätigt, dass die eine Stunde persönlich ein großer Gewinn ist und die meisten verblüfft waren, dass diese Zeit überhaupt nicht lang(weilig) ist.

 Kai Barthel